Monaco gegen Dortmund und die Chance aufs Halbfinale

Quotentipps auf Monaco gegen DortmundChampions League: Schafft Dortmund in Monaco noch die Wende?

Das Viertelfinal-Duell in der diesjährigen Champions League zwischen dem AS Monaco und Borussia Dortmund wird sicherlich auch in einigen Jahren noch in Erinnerung sein. Allerdings nicht zwingend aus sportlicher Sicht, sondern vielmehr wegen des vor dem Hinspiel verübten Anschlags auf den Mannschaftsbus des BVB. Nach der kurzfristigen Absage der Partie verlor der BVB noch unter dem Eindruck des Anschlags die tags danach angesetzte Begegnung mit 2:3. Nun steht der BVB vor dem Rückspiel mit dem Rücken zur Wand. Gänzlich chancenlos scheint die Borussia mit Blick auf die zweite Hälfte des Hinspiels aber nicht.

Die Quoten zum Rückspiel zwischen Monaco und Dortmund

Das sehen auch die Buchmacher so, die den BVB vor dem Rückspiel als leichten Favoriten einstufen. Für Wetten auf einen Dortmunder Sieg in Monaco gibt es maximal die Quote 2,40 von Interwetten. Wer an einen Heimsieg Monacos glaubt, kann sich bei Bet365 die schon signifikant höhere Top-Quote 9,90 sichern. Den Quotenvergleich für Wetten auf ein Unentschieden, das für den BVB zu wenig wäre, führt Mybet mit der Quote 3,85 an.

Die Handicap-Quoten auf Monaco gegen Dortmund

Um weiterkommen zu können, muss Dortmund im Stade Louis II mindestens zwei Tore erzielen. Zudem muss Dortmund mit zwei Treffern Differenz gewinnen, wenn nicht drei oder mehr Tore gelingen. Interessant in diesem Zusammenhang sind Handicap-Wetten auf den BVB. Gänzlich ausgeschlossen ist es für die Buchmacher dabei nicht, dass Dortmund tatsächlich den nötigen Sieg mit zwei Toren Abstand einfährt. Die von Interwetten angebotene Top-Quote für Wetten auf den BVB bei Handicap 1:0 fällt mit der 4,40 aber schon sehr lukrativ aus. Für Fußballwetten auf Monaco unter diesen Vorzeichen reduziert sich die Spitzenquote von Ladbrokes schon auf 1,67.

Hinspiel-Rückblick auf Dortmund gegen Monaco

Nach den beiden unglücklichen, weil irregulären Gegentoren vor der Pause, kam Dortmund im Hinspiel stark zurück und war nahe am 2:2. Erst ein unnötiger Ballverlust im Spielaufbau verhalf Monaco zu 3:1. Trotzallem war das nicht der Todesstoß für den BVB, weil Shinji Kagawa für die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel noch verkürzen konnte. Und just die Phasen zwischen dem 0:2 und dem 1:3 sowie nach dem bitteren Gegentor haben gezeigt, dass die Offensive der Borussia jederzeit dazu in der Lage ist, die monegassische Hintermannschaft von einer Verlegenheit in die andere zu stürzen. Die sich bietenden Chancen müssen Pierre-Emerick Aubameyang und Co. aber anders als im Hinspiel effektiv nutzen, soll der Sprung ins Halbfinale gelingen. Zugleich ist in der Defensive höchste Wachsamkeit gefragt, sollte man doch spätestens seit den 90 Minuten von Dortmund um die Gefährlichkeit von Monacos Offensive um Supertalent Kylian Mbappe-Lottin wissen

Die Partie AS Monaco gegen Borussia Dortmund wird sowohl von Sky als auch vom ZDF live übertragen.

"Monaco gegen Dortmund und die Chance aufs Halbfinale" geschrieben am 15.04.2017 unter: Halbfinale, Handicap-Wetten