Bayern gegen Celtic Quoten – kommt der Heynckes-Effekt?

Siegquoten Bayern MünchenChampions League, 3. Spieltag: FC Bayern München gegen Celtic Glasgow

Durch die herbe 0:3-Niederlage bei Paris St. Germain wurde tags darauf Trainer Carlo Ancelotti entlassen. Nun geht es für den FC Bayern München am dritten Spieltag der Champions League mit einer Pflichtaufgabe weiter. Zu Gast ist nun mit Celtic Glasgow der nächste Außenseiter in Gruppe B, an deren Ende allgemein die Bayern und Paris im Achtelfinale erwartet werden. Klar ist freilich auch, dass sich die Münchner gegen Celtic keinen Ausrutscher erlauben sollten. Denn in diesem Fall wäre der eigentlich angepeilte Gruppensieg wohl kaum mehr möglich und gleichzeitig müsste wider Erwarten vielleicht doch um das Weiterkommen gezittert werden.

Bayern München gegen Celtic Glasgow Quoten

Die Rollen vor dem Spiel FC Bayern gegen Celtic sind im Vorfeld sehr klar verteilt. Für Wetten auf einen Heimsieg der Münchner gibt es maximal die bei Interwetten erhältliche Quote 1,10, die schon sehr deutlich macht, dass selbst ein Unentschieden einer sehr großen Überraschung gleich käme. Das wird auch anhand der stattlichen Top-Quote 11,00 von Bet365 für Tipps auf Remis erkennbar. Und wer sogar an einen Coup von Celtic Glasgow in der Allianz Arena glaubt, kann sich bei Interwetten sogar die Quote 27,0 sichern.

Torwetten auf Bayern gegen Celtic

An den ersten beiden Spieltagen fielen in den vier Spielen mit Beteiligung des FC Bayern und von Celtic jeweils mindestens drei Tore. Und nachdem die Bayern in der jüngeren Vergangenheit vor heimischem Publikum gleich reihenweise Schützenfeste veranstaltet haben, ist die Tendenz der Buchmacher zu einer Begegnung mit relativ vielen Treffern nachvollziehbar. Für Wetten auf Over 2,5 fällt die Top-Quote 1,30 von Interwetten auf jeden Fall bemerkenswert niedrig aus, wohingegen für Tipps auf Under 2,5 bei Betsafe und Betsson im Erfolgsfall der 4,25-fache Einsatz winkt.

Die Bilanz von Bayern und Celtic

Beide Vereine treffen etwas überraschend erst zum dritten Mal aufeinander. Die beiden ersten Duelle gab es in der Saison 2003/04 ebenfalls in der Gruppenphase der Champions League. Damals gerieten die Bayern im Hinspiel noch im Olympiastadion durch Alan Thompson in Rückstand, feierten aber dank eines Doppelpacks von Roy Makaay noch einen 2:1-Sieg. Das Rückspiel im Celtic-Park endete dann torlos.

Celtic Glasgow

Für Celtic Glasgow geht es angesichts der übermächtigen Gruppenrivalen FC Bayern und PSG wohl in erster Linie um den dritten Platz in der Gruppe B. Damit könnte man nach dem Winter zumindest in der Europa League weiterspielen. Mit dem 3:0-Sieg in Anderlecht am zweiten Spieltag hat der schottische Serienmeister in dieser Hinsicht bereits einen großen Schritt gemacht. Daher würde er sich nun natürlich gegen den einen oder anderen Bonus-Punkt in München nicht wehren. Zum Auftakt hatte man noch eine herbe 0:5-Pleite gegen Paris St. Germain einstecken müssen.

Gruppe B, 3. Spieltag

18.10.2017, 20.45 Uhr
Bayern München – Celtic Glasgow
RSC Anderlecht – Paris St. Germain

Die Partie FC Bayern München gegen Celtic Glasgow wird sowohl von Sky als auch vom ZDF live übertragen.

Quoten Bayern München gegen PSV Eindhoven

Bayern - Eindhoven QuoteChampions League: FC Bayern gegen Eindhoven schon unter Druck

Nach dem allseits erwarteten Auftaktsieg gegen den russischen Vize-Meister FK Rostov (5:0) hat der FC Bayern München am zweiten Spieltag der Champions League bei Atletico Madrid mit 0:1 verloren und darf sich nun in den verbleibenden vier Partien wohl keinen Ausrutscher mehr erlauben, um wie angepeilt als Gruppensieger ins Achtelfinale einziehen zu können. Am dritten Spieltag haben die Bayern nun den PSV Eindhoven in der Allianz Arena zu Gast, die nach zwei Runden mit einem Punkt dasteht und eigentlich auch nicht verlieren darf.

Quoten Bayern – Eindhoven

An der Rollenverteilung vor dem Spiel Bayern gegen Eindhoven gibt es indes keine Zweifel. Mit einer maximalen Quote 1,18 von Tipico und Unibet geht der FC Bayern als ganz klarer Favorit ins Duell mit dem niederländischen Meister, für dessen Sieg in der Allianz Arena Bet3000 den 16,19-fachen Einsatz zurückzahlen würde. Und auch die von Bet365 offerierte Top-Quote 7,50 für Wetten auf Unentschieden fällt sehr hoch aus, was die extreme Außenseiterrolle Eindhovens nur unterstreicht.

Handicap-Quoten Bayern – Eindhoven

Während sich ein einfacher 1X2-Tipp auf den FC Bayern bei einer bei den meisten Buchmachern anfallenden Wettsteuer kaum lohnt, wird es bei Handicap-Wetten deutlich interessanter. Wer daran glaubt, dass die Bayern nach dem 5:0 gegen Rostov nun den nächsten Kantersieg landen, kann je nach Risikobereitschaft unterschiedliche Handicap-Stufen wählen.

Quote Bayern - PSV
Hier klicken!

Bei Handicap 0:1 etwa erhöht sich die von Tipico angebotene Quote für Wetten auf den FC Bayern, der dann mit zwei Treffern Differenz gewinnen müsste, schon auf 1,57. Bei Handicap 0:2 ist die Quote mit der 2,55 ebenfalls von Tipico sogar schon richtig attraktiv. Und mit jeder weiteren Stufe erhöht sich die Renditeaussicht weiter, gleichermaßen aber auch das Risiko.

Statistik Bayern gegen Eindhoven

Beide Vereine trafen bisher sechs Mal aufeinander und nur ein Mal zog der FC Bayern den Kürzeren, bei vier Siegen der Münchner und einem Remis. Die einzige Niederlage gab es 1999/2000 in der Vorrunde der Champions League mit einem 1:2 in Eindhoven, nachdem die Bayern zuvor das Hinspiel mit 2:1 gewonnen hatten. Der PSV nützte dieser Erfolg indes nichts. Während die Niederländer ausschieden, kamen die Bayern weiter. Ebenso wie bei den ersten Aufeinandertreffen 1986/87 und 1989/90 jeweils im Europapokal der Landesmeister.

PSV Eindhoven

Obwohl Eindhoven noch sieglos ist, sollten die Bayern nicht den Fehler machen und die PSV unterschätzen. Der Auftritt der Niederländer am ersten Spieltag gegen Atletico Madrid, das nur knapp mit 1:0 siegte, sollte ebenso Warnung genug sein wie das letztjährige Achtelfinale ebenfalls zwischen Atletico und der PSV. Damals setzten sich die favorisierten Spanier nach inklusive Verlängerung insgesamt 210 torlosen Minuten erst glücklich im Elfmeterschießen durch. Die Bayern-Offensive muss sich folglich auf einen taktisch cleveren Gegner einstellen, der sein Tor mit höchstem Engagement verteidigen wird.

3. Spieltag

Di., 18.10., 20:45 Uhr
Gruppe E Bayer Leverkusen – Tottenham Hotspur
Gruppe F Sporting Lissabon – Borussia Dortmund
Mi., 19.10., 20:45 Uhr
Gruppe C Celtic Glasgow – Bor. M’gladbach
Gruppe D Bayern München – PSV Eindhoven

Die Partie FC Bayern München gegen PSV Eindhoven wird sowohl von Sky als auch vom ZDF live übertragen. Der Anstoß ist um 20.45 Uhr.

Neue Tipps »