Tottenham gegen Dortmund Quoten zum 1. Spieltag der Champions League

Champions League QuotenChampions League, 1. Spieltag: Dortmund bei den Spurs vor hoher Hürde

Es hätte in der diesjährigen Champions League für Borussia Dortmund sicherlich einfachere Aufgaben gegeben können als die Teams der Gruppe H. Mit APOEL Nikosia befindet sich ein absoluter Underdog dabei, dafür aber sind neben dem BVB, mit Real Madrid und den Tottenham Hotspurs auch zwei Hochkaräter, deren Anspruch der Einzug ins Achtelfinale ist. Gerade die direkten Duelle dieses Trios besitzen deshalb eine enorme Bedeutung. Gleich zum Auftakt sollte sich Dortmund im Londoner Wembley-Stadion keine Blöße geben. Im Wembley-Stadion spielt Tottenham aufgrund des Umbaus des heimischen Stadions an der White Hart Lane.

Tottenham gegen Dortmund Quoten

Die Buchmacher sehen im Tabellendritten der abgelaufenen Bundesliga-Saison und deutschen Pokalsieger allerdings in London den Außenseiter. So gibt es für Wetten auf einen Heimsieg der Spurs maximal die Quote 2,38 von Bet365. Die Top-Quote für Wetten auf einen Sieg des BVB fällt mit der Topquote 3,10 auch von Bet365 schon spürbar höher aus. Wer an ein Remis glaubt, mit dem man in Dortmund vermutlich leben könnte, ist derweil mit der Quote 3,70 von Betvictor und Bet365 am besten bedient.

Torwetten auf Tottenham gegen Dortmund

Weil beide Mannschaften in der Regel nach vorne spielen und jeweils über gute Offensivreihen verfügen, darf man sich auf unterhaltsame 90 Minuten freuen. Das sehen auch die Buchmacher bei ihren Quoten für Torwetten auf Over/Under so. Für Over 2,5 fällt die Quote 1,73 von Betvictor jedenfalls um einiges niedriger aus als für Under 2,5. Wer an maximal zwei Tore glaubt, sollte mit der Quote 2,33 von Unibet wetten.

Die Bilanz von Dortmund und Tottenham

Es hat bis ins Jahr 2016 gedauert, bis sich beide Vereine erstmals gegenüberstanden. Das Achtelfinale der Europa League 2015/16 geriet dann aber zu einer unerwartet klaren Angelegenheit für den BVB. Die Dortmunder hatten gegen ein nicht in Bestbesetzung angetretenes Spurs-Team durch Tore von Marco Reus (2) und Pierre-Emerick Aubameyang mit einem 3:0-Erfolg im Hinspiel bereits die Weichen auf Weiterkommen gestellt. Und auch das Rückspiel in London gewann der BVB durch einen Doppelpack Aubameyangs, dem Tottenham nur noch den Anschluss durch Heung-Min Son entgegensetzen konnte, mit 2:1.

Tottenham Hotspur

Anders als in der Europa League wird Spurs-Coach Mauricio Pochettino nun in der Königsklasse kaum eine bessere B-Elf aufbieten. Vielmehr will Tottenham mit der ersten Garde und dem festen Willen antreten. Ma möchte es besser zu machen als im letzten Jahr. Damals trafen die Spurs auch auf eine deutsche Mannschaft und scheiterten letztlich schon in der Vorrunde an Bayer Leverkusen sowie am AS Monaco. Auch deshalb, weil Tottenham mit dem Wembley-Stadion noch fremdelt und dort bei weitem nicht so stark wirkt wie in der eigentlichen Heimat. Soll der Sprung unter die letzten 16 gelingen, muss aber zwangsläufig auch zu Hause gepunktet werden. Dortmund will das natürlich verhindern und mit einem Auftaktdreier den ersten Schritt Richtung Achtelfinale machen.

Gruppe H, 1. Spieltag

Mi., 13.09. 20:45 Uhr

Tottenham Hotspur – Borussia Dortmund
Real Madrid – APOEL Nikosia

Die Partie Tottenham Hotspur gegen Borussia Dortmund wird sowohl von Sky als auch vom ZDF live übertragen.

Quoten zum Topspiel zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund

Champions League Quoten 6. SpieltagChampions League: Duell um den Gruppensieg zwischen Real Madrid und Dortmund

Schon direkt nach der Auslosung und nach der Bekanntgabe des Spielplans hegten die meisten Experten die Vermutung, dass die Partie am 7. Dezember zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund zum entscheidenden Duell um den Sieg in der Gruppe F werden würde. Und nach fünf Spieltagen ist es nun tatsächlich so, dass die beiden Gruppenfavoriten vor dem abschließenden Match schon sicher im Achtelfinale stehen, nun aber noch um den Gruppensieg kämpfen.

Quoten Real – Dortmund

Und Real Madrid ist für die Buchmacher auch der Favorit, wie ein Blick auf die Wettquoten für die Partie gegen Dortmund zeigt. Die maximale Quote für Wetten auf einen Heimsieg von Real, die sowohl von Betsafe als auch von Betsson offeriert wird, beträgt lediglich 1,81. Ein richtiger Tipp hingegen auf Dortmund würde bei Interwetten schon zur Auszahlung des fünffachen Einsatzes führen. Wer glaubt, dass die Begegnung wie im Hinspiel im Signal Iduna Park auch im Estadio Santiago Bernabeu ohne Sieger enden wird, ist mit der Top-Quote 4,20 von Betway für Wetten auf Remis am besten bedient.

Über/Unter Quoten Real – Dortmund

Spiele zwischen Real und Dortmund hatten in der Vergangenheit meist einen sehr hohen Unterhaltungsfaktor. Das ist kaum verwunderlich, da beide Mannschaften nach vorne spielen und in der Offensive auch hervorragend aufgestellt sind. Keine Überraschung ist daher die Erwartung der Buchmacher einer eher torreichen Begegnung. Dies unterstreicht die maximale Quote von 1,50 bei Mybet und Interwetten auf Over 2,5. Im Vergleich dazu ist die Spitzenquote von 2,65 für Under 2,5 bei den Buchmachern Betsafe und Betsson schon deutlich höher.

Statistik Real Madrid – Bor. Dortmund

Die bisherige Bilanz zwischen beiden Klubs ist mit drei Dortmunder Siegen, vier Remis und vier Siegen von Real einigermaßen ausgeglichen. Allerdings hat sich bislang meist das jeweilige Heimteam durchgesetzt. So verlor Dortmund vier von fünf Gastspielen in Madrid und nahm lediglich in der Gruppenphase der Saison 2012/13 ein 2:2 mit. Im selben Jahr setzte es im Halbfinale eine 0:2-Pleite, die wegen des 4:1-Sieges im Hinspieles aber bestens zu verkraften war. Ein Jahr später konnte die Borussia die 0:3-Pleite von Madrid im Viertelfinale mit einem 2:0 zu Hause dagegen nicht mehr ganz wettmachen.

Ausgangslage Real – Dortmund

Mit 13 Punkten besitzt der BVB, der nur im Hinspiel gegen Real (2:2) Federn gelassen hat, die etwas bessere Ausgangsposition und wäre schon mit einem erneuten Remis Gruppensieger. Die Königlichen, die außer in Dortmund auch bei Legia Warschau (3:3) Punkte liegen gelassen haben, müssen dagegen gewinnen, um im Februar nicht auf den Ersten einer anderen Gruppe zu treffen.

Anders als beim spektakulären 8:4 gegen Warschau wird BVB-Coach Thomas Tuchel sicherlich seine beste Elf aufbieten, den verletzten Stammkeeper Roman Bürki einmal ausgenommen. Real Madrid muss derweil vermutlich ohne Toni Kroos, Gareth Bale, Pepe und Alvaro Morata auskommen.

6. Spieltag

Di., 06.12., 20:45 Uhr
Gruppe C: CF Barcelona – Bor. M’gladbach
Gruppe D: Bayern München – Atletico Madrid
Mi., 07.12., 20:45 Uhr
Gruppe E: Bayer 04 Leverkusen – AS Monaco
Gruppe F: Real Madrid – Borussia Dortmund

Die Partie Real Madrid gegen Borussia Dortmund wird sowohl von Sky als auch vom ZDF live übertragen. Anpfiff ist um 20.45 Uhr.

Neue Tipps »