Bayern gegen Celtic Quoten – kommt der Heynckes-Effekt?

Siegquoten Bayern MünchenChampions League, 3. Spieltag: FC Bayern München gegen Celtic Glasgow

Durch die herbe 0:3-Niederlage bei Paris St. Germain wurde tags darauf Trainer Carlo Ancelotti entlassen. Nun geht es für den FC Bayern München am dritten Spieltag der Champions League mit einer Pflichtaufgabe weiter. Zu Gast ist nun mit Celtic Glasgow der nächste Außenseiter in Gruppe B, an deren Ende allgemein die Bayern und Paris im Achtelfinale erwartet werden. Klar ist freilich auch, dass sich die Münchner gegen Celtic keinen Ausrutscher erlauben sollten. Denn in diesem Fall wäre der eigentlich angepeilte Gruppensieg wohl kaum mehr möglich und gleichzeitig müsste wider Erwarten vielleicht doch um das Weiterkommen gezittert werden.

Bayern München gegen Celtic Glasgow Quoten

Die Rollen vor dem Spiel FC Bayern gegen Celtic sind im Vorfeld sehr klar verteilt. Für Wetten auf einen Heimsieg der Münchner gibt es maximal die bei Interwetten erhältliche Quote 1,10, die schon sehr deutlich macht, dass selbst ein Unentschieden einer sehr großen Überraschung gleich käme. Das wird auch anhand der stattlichen Top-Quote 11,00 von Bet365 für Tipps auf Remis erkennbar. Und wer sogar an einen Coup von Celtic Glasgow in der Allianz Arena glaubt, kann sich bei Interwetten sogar die Quote 27,0 sichern.

Torwetten auf Bayern gegen Celtic

An den ersten beiden Spieltagen fielen in den vier Spielen mit Beteiligung des FC Bayern und von Celtic jeweils mindestens drei Tore. Und nachdem die Bayern in der jüngeren Vergangenheit vor heimischem Publikum gleich reihenweise Schützenfeste veranstaltet haben, ist die Tendenz der Buchmacher zu einer Begegnung mit relativ vielen Treffern nachvollziehbar. Für Wetten auf Over 2,5 fällt die Top-Quote 1,30 von Interwetten auf jeden Fall bemerkenswert niedrig aus, wohingegen für Tipps auf Under 2,5 bei Betsafe und Betsson im Erfolgsfall der 4,25-fache Einsatz winkt.

Die Bilanz von Bayern und Celtic

Beide Vereine treffen etwas überraschend erst zum dritten Mal aufeinander. Die beiden ersten Duelle gab es in der Saison 2003/04 ebenfalls in der Gruppenphase der Champions League. Damals gerieten die Bayern im Hinspiel noch im Olympiastadion durch Alan Thompson in Rückstand, feierten aber dank eines Doppelpacks von Roy Makaay noch einen 2:1-Sieg. Das Rückspiel im Celtic-Park endete dann torlos.

Celtic Glasgow

Für Celtic Glasgow geht es angesichts der übermächtigen Gruppenrivalen FC Bayern und PSG wohl in erster Linie um den dritten Platz in der Gruppe B. Damit könnte man nach dem Winter zumindest in der Europa League weiterspielen. Mit dem 3:0-Sieg in Anderlecht am zweiten Spieltag hat der schottische Serienmeister in dieser Hinsicht bereits einen großen Schritt gemacht. Daher würde er sich nun natürlich gegen den einen oder anderen Bonus-Punkt in München nicht wehren. Zum Auftakt hatte man noch eine herbe 0:5-Pleite gegen Paris St. Germain einstecken müssen.

Gruppe B, 3. Spieltag

18.10.2017, 20.45 Uhr
Bayern München – Celtic Glasgow
RSC Anderlecht – Paris St. Germain

Die Partie FC Bayern München gegen Celtic Glasgow wird sowohl von Sky als auch vom ZDF live übertragen.

"Bayern gegen Celtic Quoten – kommt der Heynckes-Effekt?" geschrieben am 13.10.2017 unter: 3.Spieltag